A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z 

CASA REAL

Laar (Bentheim)

SEIT 1227

Burgmanngeschlecht von Bentheim aus die sich von Bentheim Laar nannten

 

Laar aus dem Hause Salne (Bentheim)

SEIT 1380

Familie aus der Overijssel mueren en Grafschaft Bentheim ansässig wurde

 

Lacković

erste Halfte 14. 16. Jahrhundert bis

Adelige Familie im spätmittelalterlichen Vereinigten kroatisch-ungarischen Königreich.

 

Laffert

SEIT 1303 
1664 nobilitiert

braunschweigisch-lüneburgischen Patriziergeschlecht, nach der Nobilitierung en Franken und Mecklemburgo begütert.

 

Laiming

Mitte 12. Jahrhundert bis 1679

erloschenes Oberbayerisches Adelsgeschlecht

 

Laineck

erloschenes Fränkisches Adelsgeschlecht, aus dem Ort gleichnamigen Laineck (Ortsteil von heute Bayreuth en Oberfranken). Sie waren zunächst ministeriale der Meranier.

 

Lamberg

SEIT 1343

Kärntner-Krainer Uradel, womöglich eines Stammes mit denHerren von Graben ; 1524 Reichsfreiherren; 1636 Reichsgrafen de 1707 Reichsfürsten; 1709 Landgrafen von Leuchtenberg

 

Lambsdorff

SEIT 1239

Westfälisches Uradelsgeschlecht, das mit Namen vollemvon der Wenge gen. Lambsdorff  heißt. Vasallen des Deutschen Ordens. Seit 15. Jahrhundert en Livland begütert. 1880 russischer Grafenstand und mit Preußische Grafenstandsbestätigung heutigem Namen.

 

von der Lancken (Lancken-Wakenitz)

SEIT 1285

altes rügisch-Pommersches Adelsgeschlecht; 1816 schwedische Freiherren - Außerdem gibt es nofch zwei weitere Familien von der Lancken mit Wappen unterschiedlichen

 

Landenberg

SEIT 1177

Uradel der Grafschaft Kyburg; 1773 französische Anerkennung des Freiherrenstandes;

 

Landsberg

SEIT 1115

altes Berg und Westfälisches Adelsgeschlecht; 1648 Reichsfreiherrenstand für Stamm Erwitte-Velen; 1840 Preussischer Grafenstand für denselben.

 

Landschad von Steinach

12. Jahrhundert bis 1653

erloschenes Mittelalterliches niederes Adelsgeschlecht

 

Landstein

1194-1478

Böhmisches Adelsgeschlecht aus dem Geschlecht der Witigonen

 

Langen

SEIT 1315

Lausitzer Uradelsgeschlecht

 

Langen

SEIT 1706

en Pomerania und Mecklemburgo-Schwerin begütertes Briefadelsgeschlecht; 1706 Reichsadelsstand; preußischerFreiherrenstand 1839.

 

Langmann

1352-1381 (?)

erloschene Patrizierfamilie der Reichsstadt Nürnberg

 

Langwerth von Simmern

SEIT 1215

und Mittel- Oberrheinisches Uradelsgeschlecht, SEIT führt dem 18. Jahrhundert den Freiherrentitel unbeanstandet

 

Lappe

1315-1419

erloschenes Grundherrengeschlecht im Tierra Hadeln

 

Larisch

SEIT 1279

Oberschlesisches Uradelsgeschlecht de 1654 böhmischer Freiherrnstand de 1748 böhmischer Grafenstand de 1791 österreichischer Grafenstand Larisch von Mönnich

 

Lattorff

SEIT 1182

altes Anhaltisches Adelsgeschlecht

 

Laucha

1271 bis 15. Jahrhundert

erloschenes thüringisches Herrengeschlecht

 

Laucha

1223 bis 16. Jahrhundert

erloschenes thüringisches Herrengeschlecht aus dem Ort Laucha im Landkreis Gotha

 

Lauffen

1037-1212

früh erloschenes Fränkisches Adelsgeschlecht

 

Lechsgemünd-Graisbach

1035-1327

erloschenes fränkisch-bayerisches Adelsgeschlecht im Mittelalter

 

Ledebur

SEIT 1195

Westfälisches Uradelsgeschlecht; 1719 böhmischer Freiherrenstand; österreichischer Grafenstand

 

Leden

13. Jahrhundert bis 1557

Patrizier- und aus Adelsfamilie Tecklenburgo en Westfalen

 

Leers

SEIT 1791

Mecklenburgisches Adelsgeschlecht de 1791 Reichsadelsstand 1821 in die rezipiert Mecklenburgische Ritterschaft

 

Lehndorff

SEIT 1236

ostpreußisches Uradelsgeschlecht; 1687 Reichsgrafen

-

Lehsten

SEIT 1255

mecklenburgischer Uradel, nach Namens- und mit den Wappenvereinigungv. Dingelstedt  1807 en Schlesien im Freiherrenstand blühend

 

Lehwaldt

SEIT 1290

Niederlausitzer Uradel

 

Leiningen

SEIT 1128

Edelfreies Grafengeschlecht aus dem pfälzischen Raum; 1779 Fürstenstand

 

Leipa

1277-1682

erloschenes Böhmisches Geschlecht

-

Leipzig

SEIT 1185

meißnischer Uradel

 

Leisnig

1171-1538

Burggrafen auf Burg Leisnig (erloschen)

-

Lendersheim

fränkisch-Schwäbisches Adelsgeschlecht

 

Lenthe

1225-1907

ausgestorbenes Niedersächsiches Uradelsgeschlecht

 

lenzburg

1077-1173

erloschenes Schweizer Adelsgeschlecht

-

leonberg

1200-1319

im Mittelalter erloschenes niederbayerisches Adelsgeschlecht

 

Leonhardi

SEIT 1610

Hessischen Adelsgeschlecht

 

Leonrod

California. 1218

mittelfränkischer Uradel; 1745 Reichsgrafenstand

 

Leoprechting

SEIT 1305

altbayerischer Uradel; 1685 Reichsfreiherren de 1694 und 1813 bayerischer Freiherrenstand

 

Lepel

SEIT 1236

Pommersches Mecklenburgisches und Uradelsgeschlecht; Haus Nassenheide: Preußischer Grafenstand 1749; Haus Grambow: 1810 westf. Grafenstand; Haus Netzelkow: 1812 Westfälische Anerkennung des Baronats; Haus Wieck: 1837 Preussischer Grafenstand.

 

Lerch von Dirmstein

1281-1699

aus der Pfalz erloschene Uradelsfamilie

 

Lerchenfeld

SEIT 1070

bayerisches Uradelsgeschlecht; 1653 Reichsfreiherrenstand; 1698 Reichsgrafenstand

 

Lettow-Vorbeck

SEIT 1330

hinterpommersches Uradelsgeschlecht

 

Leublfing

1174-1985

erloschener niederbayerischer Uradel; 1604 Reichsfreiherrenstand; 1690 Reichsgrafenstand

 

Leuchtenberg

1146-1646

Adelsgeschlecht des Mittelalters

 

Leuth von Hachenburg

Ende 15. Jahrhundert-ca. Mitte 17. Jahrhundert

Ratsgeschlecht aus demwesterwäldischen Hachenburg , im 16./17. Jahrhundert Eine der führenden Beamtenfamilien Hessens de 1629Reichsadelsstand  (erloschen) 

 

Leutrum von Ertingen

SEIT 1106

Schwäbischer Uradel; 1781 sardinischer Grafenstand; 1884 Württembergischer Freiherrenstand und Grafenstand

 

Leutsch

SEIT 1182

Meissner Uradel, auch später en Schlesien, Hannover und Preußen

 

Levetzow

SEIT 1219

mecklenburgischer Uradel; 1751 Dänischer Grafenstand; 1867 Freiherren en Österreich; 1907 Preussischer Freiherrenstand

 

Lewinski

SEIT 1526

altes pomerellisch-kaschubisches Adelsgeschlecht

 

von der Leyen

SEIT 879

von der Mosel stammendes Adelsgeschlecht; 1653 Reichsfreiherrenstand; 1711 Reichsgrafenstand; 1806 Fürstenstand

 

Leyser

SEIT 1239

alte und en Einzellinien geadelte Deutsch-österreichische Gelehrtenfamilie aus Winnenden en Württemberg; Reichsadelsstand 1739, 1770 bzw. 1790, im Jahr letzteren auch Reichsfreiherrenstand für eine del Linie.

-

Lichnowsky

SEIT 1377

Oberschlesisches Uradelsgeschlecht; Freiherren; 1727 böhmischer Grafenstand; 1773 Preussischer Fürstenstand.

 

Lichnowsky-Werdenberg

Lichtenberg

1197 bis 15. Jahrhundert

erloschenes elsässisches Adelsgeschlecht

 

Lichtenburg

1203 bis Ende des 16. Jahrhunderts

erloschenes nordböhmisches Adelsgeschlecht;

 

Lichtenhain

1129-1798

erloschenes thüringisches Uradelsgeschlecht;

 

Lichtenstein

1336-1850

erloschenes fränkischen Adelsgeschlecht

 

Liebeherr

SEIT 1731

Pommersches Adelsgeschlecht, (1727) 1731, 1816 Reichsadelsstand Mecklenburgisches Indigenat

 

Liebenau

SEIT 1231

meißnisches Adelsgeschlecht de 1659 Reichsadelsstand de 1764 Preußische Adelsbestätigung

 

Liebenstein

SEIT 1200

ursprünglich aus dem Elsass stammendes Uradelsgeschlecht; Freiherren

 

Liechtenstein-Kastelkorn

13. Jahrhundert bis 1761

erloschenes Adelsgeschlecht aus Südtirol; Ministerialen der von Bischöfe Trient und der Grafen von Tirol

 

Lieven

SEIT ca. 1191

deutschbaltisch-livisches Geschlecht; 1654 schwedischer Freiherrenstand, 1720 schwedischer Grafenstand de 1799 russischer Grafenstand de 1801 Reichsgrafenstand de 1826 russischer Fürstenstand

 

lilien

SEIT 1307

Westfälisches Adelsgeschlecht; 1798 rittermäßige Reichsadels- und Wappenbestätigung; 1756 Reichsfreiherrenstand

 

Stammwappen

 

Lilien zu Borg

Limburg

13. Bis Anfang 15. Jahrhundert

kurzlebiges, im 13. und 14. Jahrhundert en Limburg an der Lahn regierendes Adelsgeschlecht, einer Seitenlinie des Grafen von der Geschlechts Isenburg

 

Limburg-Arlon

11.-13./14. jahrhundert

Familie und der Grafen (ab 1140) Herzöge von Limburg

-

Limburg-Stirum

SEIT 1056

edelfreies Grafengeschlecht am Niederrhein;

 

von der Linde

SEIT 1317

Preussisches Adelsgeschlecht, auch im Patriziat von Thorn und Danzig vertreten, ab frühen dem 17. Jahrhundert Ausbreitung nach Schlesien und Pommern; 1631 Schwedisches Indigenat, 1653 schwedischer Freiherrnstand

 

Tilo

1705-1785

Kurzlebiges Briefadelsgeschlecht aus Pommern - aufgegangen en Das GeschlechtHeyden-Linden

 

lindenau

SEIT 1181

meißnisch-Sächsischer Uradel

 

Lindenfels

SEIT 1497

Adelsgeschlecht aus dem fränkischen und Raum oberpfälzischen; 1812 Freiherren

 

Lindequist

SEIT 1792

1792 Reichsadelsstand

-

Lindow-Ruppin

California. 13. Jh.-1524

edelfreies Grafengeschlecht im Mittelalter ausgehenden, Nebenlinie der Grafen vonArnstein

 

Lindstedt

SEIT 1809

thüringisches Briefadelsgeschlecht; 1912 fürstlich schwarzburgischer Adelsstand

-

Linstow

SEIT 1281

Mecklenburgisches Uradelsgeschlecht, SEIT 1777 Adelsnaturalisation dänische

 

Persistir

1701 bis?

Preussisches Briefadelsgeschlecht de 1701 Preussischer Adelsstand de 1787 Preußischen Adelsstand en forma einer Adelserneuerung

 

Enlazador von Lützenwick

bis 1844

thüringisches Adelsgeschlecht

 

von / Lippe zur

SEIT 1123 (bzw. 913)

Deutsches Herrschergeschlecht, möglicherweise von denGrafen von Werle  (SEIT 913) abstammend; Abdankung 1918

 

von der Lippe

SEIT 1180

Westfälischer Uradel; 1916 österreichische Anerkennung des Freiherrenstandes.

 

Liudolfinger

866-1024

Sächsisches Adelsgeschlecht und deutsche mittelalterliche Herrscherdynastie

-

Livonius

SEIT 1570

aus Sachsen stammendes Briefadelsgeschlecht, Preussischer Adelsstand 1860, 1861 und 1888

 

Lobdeburg

12.-15. jahrhundert

erloschenes, aus Franken stammendes edelfreies Geschlecht

 

Hartmannescher Stamm

 

Ottoischer Stamm

Lobkowitz (Lobkowicz)

1408

Älterer Stamm:  1840 Freiherren;  Jüngerer Stamm, Linie Chlumetz:  1624 Reichsfürstenstand; 1786 Herzogstitel;  Linie Bilin:  1635/1670 Reichsgrafenstand

 

Lochner (Lochner von Hüttenbach)

SEIT 1274

fränkischer Uradel; 1814 Bayerische Freiherren

 

Lochow

SEIT 1241

Havelländischer Uradel

 

Lockstaedt

SEIT 1253

mittelmärkischer Uradel, Ausbreitung nach Pommern, Ostpreußen und Russland

 

Veta

SEIT 1229

Deutsch-baltischer Uradel; 1630 Schwedisches Indigenat; 1810 Finnisches Indigenat

 

Veta

1242-1731

Pommerscher Uradel

 

Loë

SEIT 1251

Westfälischer Uradel; 1629 Reichsfreiherrenstand; 1707 kurfürstlich Brandenburgischer Reichsgrafenstand

 

Loebell

SEIT 1290

Schlesischer Uradel

 

Loeben

SEIT 1253

uradeliges Herren-, Freiherren- und Grafengeschlecht; 1642 Reichsfreiherrenstand; 1790 Reichsgrafenstand

 

Löffelholz von Colberg

SEIT 1385

Patrizierfamilie der Reichsstadt Nuremberg; 1708 Reichsfreiherrenstand

 

Lölhöffel von Löwensprung

SEIT 1516

Ostpreußisches Geschlecht; 1647 Adelsstand; polnische Lölhöffels nannten sich SEIT 1768Lelewel .

-

Löw von Steinfurth

SEIT 1301

Mittelrheinisches Ursprünglich, heute hessisches Adelsgeschlecht.

 

Löwenwolde

1299-1872

Deutsch-baltischer Uradel, Barone (1854 anerkannt), 1726 russischer Grafenstand, 1740 Reichsgrafenstand

 

Logau

1305 bis 20. Jahrhundert

altes Schlesisches Adelsgeschlecht. 1605 als, böhmischer Freiherrenstand "Logau und Olbersdorf", 1733 Grafentitel.

 

Lorber von STORCHEN

1571-1857

erloschene kurbayerische Biefadelsfamilie; 1571 Reichsadelsstand

 

Lorber von Lorberau

SEIT 1741

erloschene österreichische Adelsfamilie; 1741 Adelsstand

Lossow (Lossau)

SEIT 1208

Märkisches Uradelsgeschlecht

 

Löwenstein

1160/1253

Hessische Uradelsfamilie

 

Löwenstein-Wertheim

1463

Deutsches Uradelsgeschlecht; 1494 Reichsgrafenstand; 1813 Württembergischer Fürstenstand

 

Löwenstein-Wertheim-Freudenberg

1611

1611 durch Erbteilung erstandene Linie des Hauses Löwenstein-Wertheim; 1712 Fürstenstand

 

Lowenstern

SEIT 1537

Deutsch-baltischer Adel aus und Estonia Livland, ursprünglich Rigemann, AB 1650 del als schwedischer Adel "Rigemann von Lowenstern", Barone später

 

Lowenstern

SEIT 1667

Süddeutsches Adelsgeschlecht

 

Löwenwolde

SEIT 1299

altes Deutsch-baltisches Adelsgeschlecht

 

Lowtzow

SEIT 1292

altes Mecklenburgisches Adelsgeschlechts mit dem Stammhaus Levitzow bei Teterow

 

Lucius

SEIT 1888

thüringischen Familie mit dem Stammreihe SEIT 17. Jahrhundert, Preussischer Adelsstand am 5. Mai 1888

 

Suerte

SEIT 1253

Deutscher Uradel aus Schlesien

 

Luckner

SEIT 1778

Dänisches - Deutsches Adelsgeschlecht. 1778 Dänischer Freiherrenstand de 1784 Dänischer Grafenstand de 1787 Kurfürstlich pfalzbayerischer Adelsstand

 

Ludowinger

1080-1247

Herrscher-Dynastie im mittelalterlichen Thüringen und Hessen

 

Lüchau

1266-1756

erloschenes oberfränkisches Adelsgeschlecht

 

Lücken

SEIT (1286) 1351

altes Mecklenburgisches Adelsgeschlecht

 

Lüderitz

SEIT 1247

Altmärkischer Uradel;

 

von der Lühe

SEIT 1230

Mecklenburgischer Uradel

 

Lüneburg

1302-1741 bzw. 1625-1961 (en weibl. Linie SEIT 1950)

zwei unverwandte Adelsgeschlechter: 1) ursprünglich aus der Hansestadt Lüneburg stammendes Geschlecht, das im aufstieg Lübecker Patriziat. 1641 gehören mueren Lüneburg zu den Familien in der Zirkelgesellschaft, deren Adel durch den Kaiser bestätigt wird; 2) morganatisches Geschlecht, Herzogl das vom. Haus und Brunswick Lüneburg abstammt, über einer Adopción Tochterlinie fortgeführt SEIT 1950 (des Stammes der Freiherren von dem Bussche-Haddenhausen)

 

Patriziergeschlecht

 

morganatische Lüneburg

Lüninck

SEIT 1444

rheinisch-Westfälisches Adelsgeschlecht; 1845 Preußische Anerkennung des Freiherrenstandes

 

Lüschwitz

18. Jahrhundert bis

erloschenes Fränkisches Adelsgeschlecht mit Ursprung im Raum Sächsischen

 

Lüttichau

SEIT 1355

meißnischer Uradel; 1769 Reichsgrafenstand (Linie Kmehlen, jüngeres Haus); 1791 Reichsgrafenstand (Linie Tjele, jüngeres Haus); 1865 Freiherren (Linie Kmehlen, älteres Haus); 1877 Freiherren (Linie Ulberdorf).

 

Lüttwitz

SEIT 1321

Deutsches Uradelsgeschlecht; 1845 Preussische Anerkennung des SEIT 1730 Freiherrentitels geführten; 1741 Freiherrentitel für Stamm Reuthau;

 

Lützelburg

SEIT 1166

lothringisches Uradelsgeschlecht; 1665 Reichs- und Alter Herrenstand de 1666 Sächsischer Freiherrenstand, französische Anerkennung des Freiherrenstandes (Baronat) para el lote Gesamtgeschlecht de 1812 Eintragung bei der Freiherrenklasse der bayerischen Adelsmatrikel österreichischen erbländisch-

 

Lützow (Lützau)

SEIT 1287

Mecklenburgisches Uradelsgeschlecht; 1643 Reichsfreiherrenstandserneuerung (Haus Goldenbow); Reichsgrafenstand 1692 (Linie Seedorf); 1786 böhmischer Freiherrenstand (Gross-Haus Brütz); 1869 Preußische Freiherren (Haus Schwechow)

 

Luitpoldinger

807-989

frühmittelalterliches geschlecht der fränkischen Reichsaristokratie

-

Lupfen

1065-1582

erloschenes Adelsgeschlecht mit der Besitzungen en Baar, im Schwarzwald, im Klettgau und im Elsass

 

Luxburg

SEIT 1386

Ratsgeschlecht San Gallener; 1776 Reichsritterstand; 1779 Reichsfreiherrnstand; 1790 Reichsgrafenstand;

 

Luxemburgo

1288-1437

Deutsches Fürstengeschlecht, das neben den Habsburgern matriz meisten römisch-deutschen Könige des Spätmittelalters stellte; DasHaus Luxemburgo-Ligny  die ist in Frankreich naturalisierte Jüngere Linie des deutschen Hauses Limburg-Arlon

 

Lynar

SEIT 1347

Preußische Grafenfamilie italienischen Ursprungs; 1807 österreichischer Fürstenstand

 

Lyncker

SEIT 1658 und 1688

hessisches, auch später Sachsisches Briefadelsgeschlecht