A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z 

CASA REAL

Náchod   1241–1672böhmisches Adelsgeschlecht

 

 

Nagel   seit 1242westfälisches Adelsgeschlechts aus dem Ravensbergischen Uradel, das sich im 16. Jahrhundert bis ins Rheinland und in die Niederlande verbreitete

 

 

Namur   907–1247erloschene erste Herrscherfamilie der Grafschaft NamurNanckenreuth ? bis 1613erloschenes fränkisches Adelsgeschlecht

 

 

Nauendorf   1197 bis ?osterländisches Uradelsgeschlecht; 1779 erbländisch-österreichischer Grafenstand, 1812 nassauische Anerkennung des Freiherrenstandes, 1881 preußische Anerkennung des Freiherrentitels

 

 

Naso   seit 1550altritterliches sächsisch-thüringisches Adelsgeschlecht, Ministerialen der Bischöfe von Bamberg

 

 

Nassau   seit 1159Edelfreies Grafengeschlecht im unteren Lahngau, das sich in zahlreiche, teilweise erloschene Linien teilte: Nassau-BeilsteinNassau-DillenburgNassau-HadamarNassau-Siegen; seit 1654 Reichsfürstenstand

 

Ottonische Linie

 

Walramische Linie Natzmer  seit 1208altes pommersches Adelsgeschlecht (seit 1832 auch ein durch nichteheliche Geburt daraus hervorgegangenes Briefadelsgeschlecht)

 

 

Nayhauß (Neuhaus)   seit 1263altes Adelsgeschlecht aus dem Görzer Uradel, das aus den von Tschernembl hervorgeht und auch in Schlesien begütert war. 1624 Reichsfreiherrenstand und 1698 Erbländisch-österreichischer Grafenstand für die Linie Nayhauß-Cormons. 1628 Reichsfreiherrenstand für die Linie Neuhaus und St. Mauro.

 

 

Negendank   (1289)–1767mecklenburgisches, ab dem 14. Jahrhundert auch dänisches Adelsgeschlecht

 

 

Neheim   1301–1715erloschenes westfälisches Uradelsgeschlecht

 

 

Neideck   1219–1562erloschenes fränkisches Adelsgeschlecht

 

 

Neidhardt   seit 12. JahrhundertAdeliges und bürgerliches Geschlecht: ursprünglich aus Schwaben. (Neidhart/ Neidhardt/Neydhart)

 

 

Neipperg   seit 1210Fränkischer Uradel; 1726 Reichsgrafenstand

 

 

Neitschütz   1408 bis 19. Jahrhunderterloschene meißnische uradlige Familie aus dem Ort Neidschütz bei Naumburg (Saale); 1693 Reichsgrafenstand

 

 

Nell   seit 1643Geschlecht aus dem Rheinland bei Koblenz; 1709 Reichs- und österreichischer Adelsstand; 1722 österreichischer Freiherrenstand (böhmische Linie); 1724 preußischer Grafenstand (Rheinische Linie).–

Nellenburg   10.–12. Jahrhunderterloschenes bedeutendes Adelsgeschlecht in Südwestdeutschland und der Nordschweiz

 

 

Nesselrode   seit 1303Uradel der Grafschaft Berg; 1652/1653 Reichsfreiherrenstand; 1702/1710 Reichsgrafenstand

 

 

Nesselröden   1260–1799erloschenes hessisch-thüringisches Ritter- und Adelsgeschlecht

 

 

Nettelhorst   seit 1412aus Westfalen stammendes Adelsgeschlecht: 1804 Erbländisch-Österreichisches Grafendiplom

 

 

Neuenkirchen   13.–17. Jahrhunderterloschenes pommersches Adelsgeschlecht

 

 

Neuffen   12.–13. Jahrhunderterloschenes bedeutendes schwäbisches Grafengeschlecht

 

 

Neuhaus   1205 bis 16. Jahrhunderterloschenes böhmisches Adelsgeschlecht aus dem Geschlecht der Witigonen

 

 

Neuhoff gen. von der Ley   seit 1326westfälisches Uradelsgeschlecht; 1696 Reichsfreiherrenstandserneuerung

 

 

Neu-Kyburg   1273–1417erloschenes Schweizer Adelsgeschlecht aus einer Weiterführung des Geschlechts der Grafen von Kyburg über die weibliche Linie

 

Neumann-Cosel   seit 1734ostpreußisches Briefadelsgeschlecht; 1779 preußischer Adelsstand

 

 

Neuneck    Mitte 13. Jahrhundert bis 1671altes schwäbisches Adelsgeschlecht

 

 

Neustädter genannt Stürmer   1345 bis 17. Jahrhunderterloschenes fränkisches Adelsgeschlecht.

 

 

Nidda   1062–1205erloschenes hessisches Grafengeschlecht

 

 

Nieroth   seit 1485deutsch-baltisches Geschlecht, 1687 schwedischer Freiherrnstand, 1693 schwedisches Indigenat, 1706 schwedischer Freiherrn- und Grafenstand, 1747 immatrikulation bei der Estländischen Ritterschaft, 1818 schwedisches Indigenat, 1820 schwedischer Freiherrnstand, 1849 russische Anerkennung des Grafenstandes; 1645 u. 1648 schwedischer Adelstand mit unklarer Stammesverwandtschaft

 

 

Nimptsch   1317–1869Erloschenes schlesisches Uradelsgeschlecht; 1692 böhmischer Freiherrenstand; 1699 böhmischer Grafenstand; 1732 Namen- und Wappenvereinigung mit denen der ausgestorbenen Fürsten von Kupferberg.

 

 

Nißmitz   1349–1769erloschenes Adelsgeschlecht aus Thüringen und der Markgrafschaft Meißen

 

 

Nordeck zur Rabenau   seit 1222Uradelsgeschlecht aus dem Lahngau; 1676 Reichsfreiherrenstand

 

 

Norman    seit 1340ursprünglich aus der Normandie stammendes Adelsgeschlecht, das über Anjou und Burgund nach Flandern kam und dort erst zum spanisch-niederländischen, dann zum österreichisch-niederländischen Adel zählte und heute noch zum niederländischen Adel gehört

 

 

Normann   seit 1316pommersch-rügisches Uradelsgeschlecht; 1811 Anerkennung des Freiherrenstandes für Stamm Dubnitz; 1806 württembergischer Grafenstand für Stamm Tribbevitz.

 

 

Nostitz   seit 1280Uradelsgeschlecht aus der Oberlausitz und Schlesien. Haus Dammitsch: 1711 Reichsgrafenstand; Haus Ransen: 1670 böhmischer Freiherrenstand; Haus Falkenau: 1621 Reichsfreiherrenstand; Haus Lomnitz 1716 Reichsgrafenstand; Haus Rieneck: 1631 böhmischer alter Freiherrenstand, 1646 böhmischer Grafenstand; Haus Rokitnitz: 1631 böhmischer Freiherrenstand, 1675 böhmischer Grafenstand; Haus Thiemendorf: 1669 kurfürstlich-sächsische´Anerkennung des Freiherrenstandes; Haus Tzschocha: 1677 alter Reichsfreiherrenstand; Haus Krobnitz: 1896 bayerischer Freiherrenstand; Haus Ullersdorf: 1849 russische Genehmigung zur Führung des Grafentitels;Stamm Unwürde: Böhmischer Freiherrenstand, 1679 Reichsgrafenstand.

 

 

Nothaft von Hohenberg   1300–1687erloschene schwäbische Adelsfamilie

 

 

Notthafft von Weißenstein   1140–1952erloschenes oberpfälzisches Uradelsgeschlecht; 1640 Reichsfreiherrenstand

 

 

Grafen von Nürings   1108–1171erloschenes mittelalterliches Adelsgeschlecht aus dem Taunus, Nahe- und Trechirgau

 

 

Nützel von Sündersbühl   1272–1747eine der ältesten Patrizierfamilien der Reichsstadt Nürnberg; 1747 erloschen.

 

 

Nys (Adelsgeschlecht)   seit 1670(auch Nyss, Nyß), altes, aus den ehemals Spanischen Niederlanden nach Bayern eingewandertes und 1762 in den Reichsgrafenstand erhobenes Adelsgeschlecht